Frühjahrsgemeindeversammlung

Foto: James Palik

Foto: James Palik

Am Sonntag, 11. März, findet in Verbindung mit der Eucharistiefeier um 10:00 Uhr die Frühjahrsgemeindeversammlung statt. Die Tagesordnung dieser Versammlung ist von der Synodal- und Gemeindeordnung (SGO) in § 42 Abs. 2 und § 43 vorgegeben. Sie findet sich auch in der Einladung, die in der aktuellen Ausgabe des Gemeindeblatts “kontakt” veröffentlicht ist. Zwei Dinge werden dabei besonders hervorgehoben werden. Mit ihnen hat sich der Kirchenvorstand auch in den zurückliegenden Monaten besonders befasst. Das ist zum einen die Frage, wie wir angesichts voller Terminkalender der Gemeindemitglieder, die nur noch wenig Raum für Gemeindetermine lassen, auch weiterhin eine lebendige Gemeinde sein können. Und es ist die leidige Frage der Finanzen, über die im vergangenen Jahr auch mehrfach berichtet wurde (z.B. in “kontakt” 222, S. 12). Ganz bewusst ist die Gemeindeversammlung mit einem Familiengottesdienst und einer anschließenden Kinderbetreuung verbunden. So haben die Eltern der Kinder die Möglichkeit, ihre synodalen Rechte in Anspruch zu nehmen und mit über die Zukunft der Gemeinde zu beraten. An den Gottesdienstorten Tübingen und Aalen hat die Gemeindeversammlung bereits stattgefunden. Es handelt sich dort um sogenannte Teilversammlungen, d.h. unter dem Strich gibt es nur eine Versammlung, die sich aus insgesamt drei Teilversammlungen zusammensetzt und deren Abstimmungsergebnisse im Protokoll zusammengefasst sind.

Veröffentlicht in Neuigkeiten am 8. März 2018| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner