Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand stellt die ständige Vertretung der Gemeindeversammlung dar. Seine Mitglieder werden alle drei Jahre zur Hälfte gewählt; das einzelne Mitglied ist also für eine Amtszeit von sechs Jahren gewählt. Wiederwahlen sind möglich. Der Pfarrer gehört dem Kirchenvorstand von Amts wegen an, ist aber (mit Ausnahme von Nordrhein-Westfalen, wo das Staatskirchenrecht anderes bestimmt) nicht automatisch Vorsitzender des Gremiums.

Nach der Synodal- und Gemeindeordnung (§ 53) hat der Kirchenvorstand folgende Aufgaben:

  • die Einberufung der Gemeindeversammlung
  • die Mitverantwortung für das religiöse Leben in der Gemeinde
  • die Verantwortung für die materiellen Mittel in der Gemeinde
  • der Schriftwechsel mit anderen alt-katholischen Gemeinden, mit dem Bischof und mit der Synodalvertretung in Angelegenheiten, die nicht die Seelsorge betreffen, und mit den örtlichen zivilen Behörden.

Mehr Informationen dazu auf der Homepage des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken in Deutschland.

In Stuttgart zählt der Kirchenvorstand einschließlich des Pfarrers 7 stimmberechtigte Mitglieder. Beratende Mitglieder sind außerdem die Geistlichen im Ehrenamt und die Synodalen der Gemeinde.

Gewählte Mitglieder:

  • Stephan Däfler (gewählt bis Frühjahr 2019)
  • Prof. Martin Furian (gewählt bis Frühjahr 2019)
  • Klaus Juchart, Böblingen (gewählt bis Frühjahr 2022)
  • Klaus Kohl, Stuttgart (gewählt bis Frühjahr 2019)
  • Dieter Schütz, Stuttgart (gewählt bis Frühjahr 2022)
  • Matthias von Wuthenau (gewählt bis Frühjahr 2022)

Stimmberechtigtes Mitglied kraft Amtes:

  • Pfarrer: Joachim Pfützner, Stuttgart

Beratende Mitglieder kraft Amtes:

  • Priester im Ehrenamt: Michael Weiße, Weinstadt-Beutelsbach

Zu den Sitzungen eingeladen werden

  • der Leiter der Kirchenkasse: Dr. Michael Grieb, Renningen-Malmsheim
  • die Abgeordneten zur Bistums- und Landessynode (soweit sie nicht Mitglied im Kirchenvorstand sind)

Sitzungen finden monatlich statt; sie sind in der Regel öffentlich.

Veröffentlicht in am 2. September 2014| Kommentare deaktiviert | Autor: ak