18. Ökumenischer Workshop

“Kirche in einer veränderten Gesellschaft” – mit diesem Thema wird sich der 18. Ökumenische Workshop der Alt-Katholischen und der Evangelischen Leonhardsgemeinde auseinandersetzen. Längst sind Gesellschaft und Kirche nicht mehr deckungsgleich. Was früher keiner besonderen Verständigung bedurfte, weil es selbstverständlich war und alle Bescheid wussten, muss heute begründet und erläutert werden. Das gilt aus kirchlicher Sicht nicht nur nach außen hin, sondern auch nach innen. Auch Getaufte wissen heute nicht unbedingt, dass an Weihnachten die Geburt und an Ostern die Auferstehung Christi gefeiert wird. Selbst das Vaterunser ist kein vertrautes Gebet mehr. Trotzdem handeln Kirche und Gemeinden oft nach volkskirchlichen Maßstäben. Was muss sich ändern, damit die Kirchen auch in einer veränderten, vielfältigen Gesellschaft noch wahrgenommen und gehört werden? Wie kann die Rolle der Christinnen und Christen heute aussehen?

  • Dienstag, 14.04.2015, 19:30 Uhr: Kirche muss sich mehr zeigen (Pfarrer Joachim Pfützner, Alt-Katholische Gemeinde)
  • Dienstag, 21.04.2015, 19:30 Uhr: Anfragen und Impulse zu einer milieusensiblen Taufpraxis (Pfarrer Christoph Hildebrandt-Ayasse, Ev. Leonhardsgemeinde)
  • Dienstag, 28.04.2015, 19:30 Uhr: Gäste sind willkommen? Milieusensible Wahrnehmungen (Pfarrer Joachim Pfützner, Alt-Katholische Gemeinde)

Die Abende finden statt im Ökumenesaal der Alt-Katholischen Kirchengemeinde St. Katharina, Stuttgart, Katharinenplatz 5 (Ecke Olgastraße). Zuvor besteht um 18:30 Uhr die Möglichkeit zur Mitfeier des Ökumenischen Taizégebets. Gäste sind herzlich willkommen.

 

Veröffentlicht in Allgemein, Neuigkeiten am 11. April 2015| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner