Firmung im November

Kommt im November zur Firmung: Bischof Dr. Matthias Ring

Kommt im November zur Firmung: Bischof Dr. Matthias Ring

Am zweiten Novemberwochenende wird Bischof Dr. Matthias Ring Jugendliche aus den Gemeinden Karlsruhe und Stuttgart firmen. Die Firmung ist ursprünglich ein Element der Taufliturgie, als noch vornehmlich Erwachsene getauft wurden. Diese wurden, nachdem sie in einer Taufkapelle neben der Kirche, dem Baptisterium, dreimal in Wasser untergetaucht und anschließend mit einem weißen Gewand bekleidet worden waren, feierlich in die Versammlung der Gemeinde geführt und vom Bischof unter Handauflegung mit Öl gesalbt. Damit wurde in der westlichen Kirche umgesetzt, was in den Evangelien über das frühchristliche Taufverständnis festgehalten ist. Dort erklärt Johannes, der Täufer: “Ich habe euch nur mit Wasser getauft, er – Christus – aber wird euch mit dem Heiligen Geist taufen” (Mk 1,8). Wasserbad und Geistmitteilung durch eine Salbung mit Öl – das waren in Ost und West wesentliche Bestandteile der Taufliturgie. Nachdem dann aber mehr und mehr die Kindertaufe Praxis wurde und die Zuständigkeitsbezirke der Bischöfe immer größer wurden, kam es im Westen zu einer Verselbständigung dieses letzten Akts der Taufliturgie unter dem Namen “Firmung”. Sie ist heute eines von sieben Sakramenten und bringt den mit der Taufe begonnenen Eingliederungsprozess in die Kirche zum Abschluss. Nach dem Vorbild des altkirchlichen Katechumenats, einer mehrjährigen Vorbereitungszeit, die der Taufe vorausging, durchlaufen die Firmanden (die zu Firmenden) einen Kurs, der in den christlichen Glauben einführen soll: die Firmvorbereitung. Diesen Kurs veranstalten die Gemeinden Karlsruhe und Stuttgart gemeinsam. Das erste Treffen dazu wird am Sonntag, 29. Mai, um 10:00 Uhr in Karlsruhe stattfinden. Ein zweites Treffen ist für den letzten Juni-Sonntag geplant, dieses Mal in Stuttgart. Herzstück der Firmvorbereitung wird Ende Juli ein fast einwöchiger Pilgerweg im Elsass sein. Den Abschluss bildet die Feier der Firmung, wobei die Jugendlichen mit entscheiden, wann am zweiten Novemberwochenende in welcher Gemeinde der Gottesdienst mit dem Bischof stattfindet, oder ob vielleicht auch nur eine einzige Feier für beide Gemeinden sinnvoll ist, wobei dann wieder der Ort festzulegen wäre: Stuttgart oder Karlsruhe. Nach derzeitiger Anmeldelage werden vier Jugendliche aus Stuttgart und fünf aus Karlsruhe die Gruppe der Firmanden bilden.

Veröffentlicht in Allgemein am 18. Mai 2016| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner