Ökumenischer Workshop über das Augsburger Bekenntnis

Zum 19. Mal laden die evangelische Leonhardsgemeinde Stuttgart und die alt-katholische Gemeinde Stuttgart zum Ökumenischen Workshop ein. Jedes Jahr nach Ostern wird hier ein Thema behandelt, das sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des vorangegangenen Workshops gewünscht haben. Für dieses Jahr lautete der Wunsch: Etwas zum Reformationsjubiläum. Die beiden Pfarrer Christoph Doll und Joachim Pfützner haben daraus zwei Abende über das Augsburger Bekenntnis konzipiert. Neben historischen und theologischen Grundinformationen sollen vor allem ausgewählte Artikel der Confessio Augustana aus evangelischer und alt-katholischer Perspektive betrachtet und diskutiert werden.

Reformation konkret:
Das Augsburger Bekenntnis

  • Dienstag, 25. April 2017: Historische Hintergründe und theologische Anliegen des Augsburger Bekenntnisses sowie Diskussion der Artikel 4 (Rechtfertigung), 5 (Predigtamt) und 6 (Neuer Gehorsam) aus evangelischer und alt-katholischer Perspektive
  • Dienstag, 2. Mai 2017: Diskussion der Artikel 7 und 8 (Kirche), 14 /Kirchliches Amt) und 16 (Weltliches Regiment) sowie Anmerkungen zur Wirkungsgeschichte der Confessio Augustana aus evangelischer und alt-katholischer Perspektive

Impulsreferate und Gesprächsleitung:
Pfarrer Christoph Doll (Ev. Leonhardsgemeinde) und Pfarrer Joachim Pfützner (Alt-Katholische Gemeinde)

Ort:
Ökumenesaal neben der alt-katholischen Kirche St. Katharina, Katharinenplatz 5 (Ecke Olgastraße)

Zeit:
Jeweils von 19:30 bis 21:30 Uhr

Veröffentlicht in Allgemein am 22. April 2017| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner