Gedächtnis der Verstorbenen

KerzenscheinDas Gedächtnis für Verstorbene wird in der katholischen Tradition am Allerseelentag, dem 2. November, begangen. Wegen des Feiertags wird aber vielerorts der gemeinsame Gräberbesuch auf den Nachmittag des 1. November, Allerheiligen, vorverlegt. Auch in unserer Gemeinde verknüpfen wir das Allerheiligenfest mit dem Allerseelentag. Ein gemeinsamer Gräberbesuch ist bei uns allerdings schon deshalb nicht möglich, weil die Gemeinde sich über ein sehr großes Einzugsgebiet erstreckt. Wichtig ist uns jedoch, ein gemeinsames Gedächtnis der Verstorbenen zu begehen. Und das tun wir eben schon am Allerheiligentag im Rahmen der Eucharistiefeier um 10:00 Uhr. Während der Fürbitten besteht für alle Mitfeiernden die Möglichkeit, Kerzen zum Gedenken an ihre Toten anzuzünden.

Veröffentlicht in Allgemein am 29. Oktober 2017| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner