Pfarrstelle ist ausgeschrieben

Wer wird künftig hinter dem Altar der Katharinenkirche stehen?

Wer wird künftig hinter dem Altar der Katharinenkirche stehen?

Mit Datum von 27.05.2019 hat Bischof Dr. Matthias Ring die Pfarrstelle Stuttgart zur Wiederbesetzung durch einen Pfarrer oder eine Pfarrerin unseres Bistums ausgeschrieben. Mit der Ausschreibung wurde auch ein vom Kirchenvorstand Stuttgart verfasstes Profil der Gemeinde verschickt. Der Bewerbungsschluss ist für Montag, 24.06.2019, festgeschrieben. Da Bischof Matthias bis zum 27.06.2019 bei der Internationalen Alt-Katholischen Bischofskonferenz in Lublin ist, kann das Ergebnis erst danach veröffentlicht werden. Der Bischof ist nach der Ordnung der Wahl der Pfarrerin oder des Pfarrers dann angehalten, die Namen aller Bewerberinnen und Bewerber dem Kirchenvorstand mitzuteilen. Dieser ist verpflichtet, über die Bewerberinnen und Bewerber Erkundigungen einzuziehen. Er lädt dann die Bewerberinnen und Bewerber zur Feier je einer Eucharistiefeier mit Predigt ein. Allen wahlberechtigten Gemeindemitgliedern werden Ort und Zeit dieser Gottesdienste sowie Name, Alter, Familienstand und das derzeitige oder letzte kirchliche Amt der jeweiligen Bewerberin oder des jeweiligen Bewerbers vom Kirchenvorstand mitgeteilt. Die Vorstellungsgottesdienste, an die sich jeweils ein Gespräch mit den Gemeindemitgliedern anschließt, werden voraussichtlich im September stattfinden. Erst danach wird es eine Gemeindeversammlung zur Wahl der neuen Pfarrerin oder des neuen Pfarrers geben. Sollte sich bis zum Bewerbungsschluss am 24.06.2019 niemand beworben haben, können Bischof und Synodalvertretung einen Priester, der aus einer anderen Kirche in das deutsche alt-katholische Bistum übergetreten ist und hier eine Anstellung sucht, mit der Seelsorge in der Gemeinde Stuttgart beauftragen. Die Beauftragungszeit ist auf die Dauer der Einführungszeit beschränkt, in der die Beauftragten in Bonn den Masterstudiengang Alt-Katholische und Ökumenische Theologie absolvieren müssen. Unmittelbar danach ist die Pfarrstelle erneut auszuschreiben; der beauftragte Priester kann sich dann darauf bewerben.

Veröffentlicht in Neuigkeiten am 29. Mai 2019| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner