Kein gemeinsamer Gottesdienst mit Anglikanern

Der 29. September ist ein fünfter Sonntag im Monat – d.h., gewöhnlich feiern an diesem Sonntag Anglikaner und Alt-Katholiken die sonntägliche Eucharistie gemeinsam. Doch dieses Mal wird es ausnahmsweise nicht so sein. Der Grund dafür ist die Vorstellung von Pfarrer Christopher Sturm als Bewerber für die vakante Pfarrstelle der Alt-Katholischen Gemeinde Stuttgart. Sie beginnt um 10:00 Uhr mit der Eucharistiefeier und setzt sich dann fort mit einem moderierten Gespräch der anwesenden Gemeindemitglieder mit dem Bewerber. Als Moderator wird Priester im Ehrenamt Dr. Ralph Kirscht aus Bonn erwartet. Normalerweise liegt die Moderation bei solchen Gesprächen in Händen eines Präsidiumsmitglieds der Gesamtpastoralkonferenz. Da Christopher Sturm aber eines der drei Präsidiumsmitglieder ist und die anderen wegen Befangenheit nicht anfragbar sind, ist entschieden worden, die Aufgabe an eine geeignete neutrale Person zu übertragen. Dr. Ralph Kirscht betreibt in seinem Zivilberuf in Bonn eine psychotherapeutische Praxis. Der Anglikanischen Gemeinde sei für ihr großzügiges Entgegenkommen gedankt, nicht nur, weil der gemeinsame Gottesdienst nicht möglich wird, sondern auch, weil sie die Kirche an diesem Tag frei macht und ihren Gottesdienst an einem anderen Ort feiert. Von der Vorstellung unberührt bleibt Kathy’s Vesper; das Abendessen mit vorausgehender Abendandacht beginnt wie gewöhnlich um 17:17 Uhr in der Katharinenkirche.

Veröffentlicht in Neuigkeiten am 23. September 2019| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner