Kategorie-Archiv: Neuigkeiten

Meditation und Mahl

Logo 2M2 M: So lautet eine Veranstaltungsreihe, die wir im Herbst 2016 gestartet haben. Sie findet jeweils am 3. Sonntag eines Monats abends um 18:00 Uhr im Ökumenesaal (gleich neben unserer Kirche St. Katharina) statt. 2 M steht für Meditation und Mahl. Unter Meditation ist bei dieser Veranstaltungsreihe eine Körperwahrnehmungsübung und eine 20-minütige angeleitete Stille zu verstehen. Der Begriff “Mahl” deutet auf die Feier der Eucharistie hin, d.h. Körperwahrnehmungsübung und Stille sind in eine schlichte Eucharistiefeier integriert. Das Angebot soll eine Möglichkeit sein, den Sonntag (oder das Wochenende) abzuschließen. Angeleitet werden die Abende jeweils von Priester Michael Weiße. Der nächste Termin ist am Sonntag, 16. Dezember.

Veröffentlicht in Neuigkeiten, Startseite am 11. Dezember 2018| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner

Offenes Glaubensgespräch über Weihnachten und den Koran

Logo KlärungenDas letzte offene Glaubensgespräch in diesem Jahr findet am Montag, 10. Dezember, von 19:30 bis 21:30 Uhr im Ökumenesaal der Alt-Katholischen Kirchengemeinde St. Katharina statt. Geklärt werden soll, ob Weihnachten ausschließlich ein Fest der Christen ist oder ob nicht auch Muslime daran teilhaben können, lesen wir doch in der Sure 3 des Korans von “Christus Jesus, dem Sohn Marias”, der “zu den Menschen in der Wiege und als Erwachsener spricht und zu den Rechtschaffenen gehört” (Sure 3,45-46). Der Tübinger Theologe Karl-Josef Kuschel hat dazu ein Buch geschrieben: Weihnachten und der Koran (erschienen bei Patmos, Ostfildern, 3. Aufl. 2012). Daraus werden die Kapitel “Die Geburt von Johannes und Maria im Koran” und “Die Geburt Jesu im Koran” vorgestellt.

Das Glaubensgespräch “Klärungen” ist ein offenes Gespräch, das monatlich stattfindet und dessen Themen von den Teilnehmenden selbst bestimmt werden. Interessierte sind herzlich willkommen.

Veröffentlicht in Neuigkeiten am 6. Dezember 2018| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner

Adventsfeier schon am 2. Dezember

Nikolaus_Titel_Kontakt192Unsere traditionelle Adventsfeier begehen wir in diesem Jahr bereits am Sonntag, 2. Dezember. Um 14:00 Uhr geht es los mit einem Familiengottesdienst in der Kirche. Anschließend begeben wir uns zum Gemeindehaus der Leonhardskirche in der Christophstraße 34. Dort wird es im Saal Kaffee/Tee und Kuchen geben. Bevor der Nikolaus kommt, wird es noch ein kleines offenes Singen geben, musikalisch unterstützt von jungen und älteren Gemeindemitgliedern. Am Vormittag des 2. Dezembers wird es keinen alt-katholischen Gottesdienst in der Katharinenkirche geben.

Veröffentlicht in Neuigkeiten am 26. November 2018| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner

Jahrbuch 2019 erschienen

Jahrbuch 2019Rechtzeitig zur Gemeindeversammlung am 18.11.2018 ist das Jahrbuch 2019 erschienen. Es enthält den Liturgischen Kalender und das Adressverzeichnis für das Katholische Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland. Daneben gibt es für jeden Monat Bilder und Texte zum Jahresthema “Träumen”. Etwas für die Seele sind dann die Beiträge zum Jahresthema, darunter u.a.: “I have a dream” – Ich habe einen Traum, Gemeindeträume, Lebens-Traum, Zerbrochene Träume, Kirchenträume, Notiz zum Thema Mystik und Traum, Meine schönsten Alpträume, Da erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum. In der Rubrik “Menschen heute” werden drei Personen aus dem Bistum vorgestellt, darunter Prof. Dr. Andreas Krebs, Direktor des Alt-Katholischen Seminars der Universität Bonn. Sehr beliebt ist auch die Reihe “Gemeinden stellen sich vor”, 2019 sind dies: Aachen, Bremen, Heidelberg und Passau. Und schließlich darf im Jahrbuch, das ja auch in außerkirchliche Hände gerät, der Beitrag “Was ist alt-katholisch?” nicht fehlen. Das Jahrbuch liegt im Schriftenstand der Kirche aus. Wer es mitfinanzieren möchte, kann dies mit 8,00 € pro Exemplar tun.

Veröffentlicht in Neuigkeiten, Startseite am 11. November 2018| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner

“Klärungen” muss im November ausfallen

Logo KlärungenDer am Montag, 12. November, um 19:30 Uhr geplante offene Glaubensgesprächsabend “Klärungen” muss leider ausfallen, da an diesem Abend der Ökumenesaal nicht zur Verfügung stehen kann. Vorgesehen war, an diesem Abend über den biblischen Kanon und den Stellenwert der Apokryphen zu sprechen. Außerdem lag der Wunsch vor, das Thema des Oktobertreffens über den Apostel Paulus, seine Reisen und seine Theologie, an diesem Abend weiterzuführen.

Der nächste offene Glaubensgesprächsabend findet am Montag, 10. Dezember, um 19:30 Uhr statt. An diesem Abend steht das Buch von Karl-Josef Kuschel “Weihnachten und der Koran” auf dem Programm. Außerdem müssen an diesem Abend neue Termine für die erste Jahreshälfte 2019 vereinbart werden. Im Januar könnte dann das Gespräch über den Apostel Paulus fortgesetzt werden, und im Februar würde sich anbieten, über den biblischen Kanon und die Apokryphen zu sprechen.

Veröffentlicht in Neuigkeiten am 3. November 2018| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner

Kinderbibeltag am 3. November

(c) Ev. Pfingstkirchengemeinde Berlin

(c) Ev. Pfingstkirchengemeinde Berlin

Auf Einladung eines Vorbereitungsteams, das sich aus den Familien der Alt-Katholischen Gemeinde Stuttgart gebildet hat, findet am Samstag, 3. November, von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr im Ökumenesaal neben der Kirche St. Katharina ein Kinderbibeltag statt. “Wir freuen uns auf alle Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren, die an diesem Tag kommen”, heißt es in der Einladung, die an alle Familien der Gemeinde verschickt wurde. “Diesmal lernen wir zwei wirklich gute Freunde kennen – Naomi und Rut. Sie halten fest zusammen, lassen sich nicht im Stich, bis mit Gottes Hilfe am Ende alles gut wird.” Wie immer wird der Kinderbibeltag mit einem gemeinsamen Essen beendet.

Veröffentlicht in Neuigkeiten am 28. Oktober 2018| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner

Come in and Stay a While

Quintessenz_foto 1Sie lieben es, zu singen und singen von der Liebe: von tausend glühenden Worten, von tausend unerfüllten Wünschen, von Küssen und Seufzern, von heißem Sehnen und bitt´rem Abschiednehmen. In den Madrigalen von Monteverdi und Dowland, in sephardischen Volksliedern, aber auch in zarten Jazzarrangements und swingenden Filmmelodien wird sie bitter-süß besungen. Die Rede ist von den Mitgliedern des Vokalensembles Quintessenz, das seit bald zwanzig Jahren Sangesbegeisterte rund um Stuttgart vereinigt. Gemeinsam mit den bekannten Stuttgarter Jazzern Christoph Sauer am Bass und Benedikt Moser am Piano gestaltet es am Samstag, 27. Oktober, um 19:00 Uhr ein Konzert mit Liebesliedern in der alt-katholischen Kirche St. Katharina. Die Leitung hat Petra Jänsch, Albrecht Lutz führt durchs Programm. Eintritt frei, Spenden sind erwünscht.

 

Veröffentlicht in Neuigkeiten am 26. Oktober 2018| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner

Klausur des Kirchenvorstands: Wichtige Weichen gestellt

2019 wird für die Katharinenkirche ein neuer Pfarrer oder eine neue Pfarrerin gesucht. Foto: James Palik

2019 wird für die Katharinenkirche ein neuer Pfarrer oder eine neue Pfarrerin gesucht. Foto: James Palik

Auf seiner diesjährigen Klausurtagung hat sich der Kirchenvorstand der Stuttgarter alt-katholischen Gemeinde mit der näheren Zukunft der Gemeinde auseinandergesetzt. Wichtigster Anlass dafür ist die bevorstehende Pensionierung von Pfarrer Joachim Pfützner zum 31. Juli 2019 und die damit verbundene Neubesetzung der Pfarrstelle. Aber auch die im Frühjahr 2019 turnusmäßig anstehenden Erneuerungswahlen für den Kirchenvorstand werden zu Veränderungen führen.

Im Blick auf die Neubesetzung der Pfarrstelle ging es um die Grundsatzfrage, ob das in die Jahre gekommene Haus in Stuttgart-Rohr, in dem es eine Dienstwohnung für den Pfarrer oder die Pfarrerin gibt, veräußert werden soll oder nicht. Nach eingehenden Beratungen, u.a. auch mit einem Vertreter der Bistumsfinanzkommission, wurde nun beschlossen, an der Immobilie festzuhalten und in den kommenden Jahren notwendige Sanierungsmaßnahmen am Haus durchzuführen. 2019 wird es vorrangig um die Dienstwohnung und den dazu gehörigen Garten gehen. Es sollen aber auch Schönheitsreparaturen am Haus und an den Garagen vorgenommen werden.

In Sachen Kirchensanierung geht es zunächst um eine fachliche Untersuchung der Rissbildungen im Altarraum. Dazu wurden von der Finanzkommission Mittel aus dem Baufonds bereitgestellt.

(mehr …)

Veröffentlicht in Neuigkeiten, Startseite am 25. Oktober 2018| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner

Große Herausforderungen – 61. Bistumssynode hat getagt

Seit vielen Jahren tagt die Synode des deutschen alt-katholischen Bistums in Mainz.

Seit vielen Jahren tagt die Synode des deutschen alt-katholischen Bistums in Mainz.

Vor große Herausforderungen sieht der Bischof des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken in Deutschland, Dr. Matthias Ring, seine Kirche gestellt. In seinem Bericht zur Lage der Kirche verzichtete er zu Beginn der 61. Ordentlichen Bistumssynode, die vom 3. bis zum 7. Oktober in Mainz getagt hat, auf den gewohnten Rückblick und beleuchtete stattdessen fünf Themenkreise, über die in den nächsten Jahren jeweils ein Jahr lang auf verschiedenen Ebenen geredet werden sollte – selbstverständlich mit dem Ziel, eine Kirche zu werden, die sich dem gesellschaftlichen Wandel stellt und überzeugende Antworten gibt auf die Fragen und Sehnsüchte der Menschen.

Unter den insgesamt fünfzig Anträgen, über die die 124 Abgeordneten zu befinden hatten, waren zwei, die von allgemeinem Interesse sein dürften: Zum einen das Anliegen, unter angemessener Beteiligung der Gemeinden ein modernes Kompendium des alt-katholischen Glaubens zu erstellen – dazu soll nach dem Willen der Synode eine interdisziplinäre Kommission aus Theologen, Geistlichen und Laien des Bistums, gebildet werden, die bis zur Synode 2022 eine Vorlage erarbeitet. Zum anderen setzte die Synode Leitlinien gegen sexuelle Grenzverletzungen und sexuelle Gewalt in Kraft. Diese waren in einem mehrjährigen Prozess von einer Kommission erarbeitet worden, die sich aus qualifizierten Fachleuten zusammensetzt. Zwei Kommissionsmitglieder stellten das umfangreiche Papier vor und erläuterten es.

Aus der Gemeinde Stuttgart waren Ruth Seifert, Dieter Schütz und Pfarrer Joachim Pfützner zur Synode delegiert. Ihre Arbeit ist noch nicht beendet. Vielmehr tragen sie nun dafür Verantwortung, dass die Impulse und Beschlüsse der Synode in Leben der Stuttgarter Gemeinde hineingetragen werden. Laut Synodal- und Gemeindeordnung des deutschen alt-katholischen Bistums währt das Mandat der Synodenabgeordneten bis zur Wahl neuer Abgeordneter für die Synoden 2020 und 2022.

Weitere Berichte über die Synode:

o     zur Eröffnung der Synode

o     zum Bericht des Bischofs

o     neue Synodalvertretung

o     zum Thementag Frieden

o     zum Abschluss der Synode

Veröffentlicht in Neuigkeiten, Startseite am 8. Oktober 2018| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner

Erntedankfest erst am 14. Oktober

Erntedank_by_Petra-HegewaldAm Sonntag nach Michaeli, so lautet die Regel, kann in den Gemeinden des deutschen alt-katholischen Bistums das Erntedankfest begangen werden. Das wäre in diesem Jahr am 30. September gewesen. Doch da hatten wir, wie immer an einem fünften Sonntag im Monat, gemeinsamen Gottesdienst mit der Anglikanischen Gemeinde. Und am 7. Oktober ist Synode in Mainz. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, das Erntedankfest erst am 14. Oktober zu begehen – auch wenn an diesem Sonntag offiziell kein Kindergottesdienst ist. Äußeres Zeichen für das Erntedankfest ist der sogenannte Erntedankaltar. Er vereinigt Erntegaben, die von den Gemeindemitgliedern gespendet werden. Nach den Gottesdiensten werden diese an die Schwäbische Tafel weitergeleitet. Die Mitglieder und Freunde der Alt-Katholischen Gemeinde Stuttgart sind hiermit aufgerufen, Erntegaben (vor allem Obst und Gemüse) zum Gottesdienst am 14. Oktober um 10:00 Uhr mitzubringen. Alternativ können sie aber auch am Freitag, 12. Oktober, vor oder nach der Lichtvesper um 18:30 Uhr in der Kirche abgegeben werden. Nach dem Gottesdienst am 14. Oktober ist geplant, beim Kirchenkaffee von der 61. Bistumssynode in Mainz zu berichten.

Veröffentlicht in Neuigkeiten am 2. Oktober 2018| Kommentare deaktiviert | Autor: Joachim Pfützner