Neuigkeiten

Dekanatswochenende abgesagt

Liebe Schwestern und Brüder,

die Pastoralkonferenz des alt-katholischen Dekanats Südwest hat nach intensiver Beratung beschlossen, das diesjährige Dekanatswochenende vom 15. –17. Mai 2020 in der Burg-Jugendherberge Altleiningen abzusagen.

Deshalb habe ich den Belegungsvertrag fristgerecht storniert. Alle, die den Teilnehmerbeitrag schon überwiesen haben, erhalten diesen selbstverständlich zurück.

Der Grund für die Absage sind die nur schwer einzuschätzenden Entwicklungen aufgrund der Pandemie durch das Coronavirus. Durch die Absage wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, dass sich das Virus nicht noch weiterverbreiten kann. Die Entwicklungen in den letzten Tagen zeigen, dass innerhalb kurzer Zeit Einschränkungen der Bewegungsfreiheit und eine notwendige Solidarität innerhalb unserer Gesellschaft und erst recht in unseren Gemeinden erforderlich ist.

Wir haben die Entscheidung abzusagen nach gründlicher Abwägung und sehr schweren Herzens getroffen, gerade weil wir als Teilnehmende wissen, wie beliebt das Dekanatswochenende bei unseren Gemeindemitgliedern ist.

Wir halten fest an den Belegungen für das Jahr 2021 (11.-13.06.2021), für das Jahr 2022 (20.-22.05.2022) und (neu!) für das Jahr 2023 (23.-25.06.2023).

In der Hoffnung auf euer Verständnis grüße ich euch alle sehr herzlich auch im Namen aller Pfarrer*innen!

Dekan Bernd Panizzi

Veröffentlicht in Allgemein am 12. März 2020 | Autor: Matthias von Wuthenau

„Rise! Take Your Mat and Walk” © Nonhlanhla Mathe

„Rise! Take Your Mat and Walk” © Nonhlanhla Mathe

 

Steh auf und geh!

»Ich würde ja gerne, aber…«

Wer kennt diesen oder ähnliche Sätze nicht? Doch damit ist es bald vorbei, denn Frauen aus Simbabwe laden ein, über solche Ausreden nachzudenken: beim Weltgebetstag am 06. März 2020. Frauen aus Simbabwe haben für den Weltgebetstag 2020 den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: »Steh auf! Nimm deine Matte und geh!«, sagt Jesus darin zu einem Kranken. In ihrem Weltgebetstags-Gottesdienst lassen uns die Simbabwerinnen erfahren: Diese Aufforderung gilt allen. Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung.

Die Autorinnen des Weltgebetstags 2020 wissen wovon sie schreiben, denn ihre Situation in dem krisengeplagten Land im südlichen Afrika ist alles andere als gut. Überteuerte Lebensmittel, Benzinpreise in unermesslichen Höhen und steigende Inflation sind für sie Alltag und nur einige der Schwierigkeiten, die sie zu bewältigen haben. Die Gründe für den Zusammenbruch der Wirtschaft sind jahrelange Korruption und Misswirtschaft und vom Internationalen Währungsfonds auferlegte aber verfehlte Reformen. Bodenschätze könnten Simbabwe reich machen, doch davon profitieren andere. Dass Menschen in Simbabwe aufstehen und für ihre Rechte kämpfen, ist nicht neu: Viele Jahre kämpfte die Bevölkerung für die Unabhängigkeit von Großbritannien, bis sie das Ziel 1980 erreichten. Doch der erste schwarze Präsident, Robert Mugabe, regierte das Land 37 Jahre und zunehmend autoritär.

Noch heute sind Frauen benachteiligt. Oft werden sie nach dem Tod ihres Mannes von dessen Familie vertrieben, weil sie nach traditionellem Recht keinen Anspruch auf das Erbe haben, auch wenn die staatlichen Gesetze das mittlerweile vorsehen. Die Frauen aus Simbabwe haben verstanden, dass Jesu Aufforderung allen gilt und nehmen jeden Tag ihre Matte und gehen. Mit seiner Projektarbeit unterstützt der Weltgebetstag Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Engagement: Zum Beispiel in Simbabwe, wo Mädchen und Frauen den Umgang mit sozialen Medien einüben, um ihrer Stimme Gehör zu verschaffen; mit einer Kampagne in Mali, die für den Schulbesuch von Mädchen wirbt. Oder mit der Organisation von Wasserschutzgebieten in El Salvador, verbunden mit Lobbyarbeit zum Menschenrecht auf Wasser.

Zusätzlich möchte der Weltgebetstag das hochverschuldete Simbabwe durch eine teilweise Entschuldung entlasten. Deshalb richtet sich der Weltgebetstag, zusammen mit seinen Mitgliedsorganisationen, dem Bündnis erlassjahr.de und anderen mit einer Unterschriftenaktion an die Bundesregierung. Das Geld soll Simbabwe stattdessen in Gesundheitsprogramme investieren, die der Bevölkerung zugutekommen. Unterschriften sind auf einer Unterschriftenliste am Weltgebetstag oder online (www.weltgebetstag.de/aktionen) möglich.

Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag und machen sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft. Alleine in Deutschland besuchen am 06. März 2020 hunderttausende Menschen die Gottesdienste und Veranstaltungen.

Der Gottesdienst findet am Freutag, den 6. März 2020  in der Markuskirche (Filderstraße 22, Stuttgart)  um 19:00 Uhr statt.
Die Lichtvesper in der alt-katholischen Kirche St. Katharina findet daher nicht statt.

Veröffentlicht in am 3. März 2020 | Autor: Matthias von Wuthenau

Fischessen am Aschermittwoch

Das Fischessen am Aschermittwoch geht auf eine Tradition zurück, die Anfang der 1980er Jahre in der alt-katholischen Gemeinde entstanden ist. Nach der Eucharistiefeier in der Kirche St. Katharina und der Aschenauflegung findet es im Ökumenesaal neben der Kirche statt.

Die mit dem Aschermittwoch einsetzende 40-tägige österliche Bußzeit gilt als Intensivzeit der Christen. Mit Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen, aber auch mit privaten Vorsätzen und Fasten bereiten sie sich auf das Osterfest vor, das höchste Fest der Christenheit.

Das Essen ist sehr einfach gehalten und dient vor allem dem gemeinschaftlichen Tun. Daher sind auch die anglikanischen Gemeindemitglieder eingeladen mit uns zusammen zu Feiern.

Zur Feier der Eucharistie und zu dem anschließenden Fischessen mit vegetarischen Alternativen treffen wir uns am Mittwoch, 26. Februar 2020 26. Februar, um 18:30 Uhr in unserer Kirche St. Katharina. Wer bei der Vorbereitung mithelfen kann, kommt einfach rechtzeitig vor dem Gottesdienst zur Kirche.

Fischessen

Veröffentlicht in am 22. Februar 2020 | Autor: Matthias von Wuthenau

Lichtmess – Abschluss der Weihnachtszeit

KerzenscheinAm Ende des Weihnachtsfestkreises, der sowohl die Advents- als auch die Weihnachtszeit umfasst, steht das Fest der Darstellung des Herrn, im Volksmund auch “Lichtmess” genannt. Der Name “Lichtmess” kommt von der Lichterprozession, mit der die Eucharistiefeier an diesem Tag eröffnet wird. Der Gottesdienst am 2. Februar 2020 beginnt deshalb um 10:00 Uhr im Ökumenesaal neben der Kirche mit einer Lichtfeier. Das Fest “Darstellung des Herrn” erinnert daran, wie die Eltern Jesu das Kind einem Brauch entsprechend 40 Tage nach seiner Geburt im Jerusalemer Tempel präsentieren. In der vom Evangelisten Lukas überlieferten Geschichte (siehe Lukas 2, 22-40) ist auch die Rede von zwei älteren Menschen, die in dem Kind Jesus ein Licht erkennen, das die Völker erleuchtet. Schon lange warten die Menschen auf dieses Licht, das Gott durch seine Propheten angekündigt hat. Nun wird sein Versprechen wahr. Und mit ihm werden Gerechtigkeit und Frieden unter den Völkern eintreten.

Veröffentlicht in Neuigkeiten am 29. Januar 2020 | Autor: Joachim Pfützner

Die Stuttgarter Gemeinde heißt ihren neuen Pfarrer willkommen!

Am Samstag den 25. Januar 2020 um 11:00 Uhr findet der Einführungsgottesdienst unseres neuen Pfarrers Christopher Sturm geleitet durch Bischof Matthias Ring in St. Katharina statt. Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen um den neuen Pfarrer herzlich zu begrüßen und den Neubeginn gemeinsam zu feiern.

Einführung von Pfarrer Sturm

Bild: Stephan Däfler

Am Sonntag den26. Januar 2020  findet daher keine Eucharistiefeier statt.
Stattdessen feiern wir am Abend um 18:30 eine Lichtvesper mit Weihrauch und Kerzenschein.

Veröffentlicht in Allgemein am 20. Januar 2020 | Autor: Matthias von Wuthenau

Weihnachtszeit in St. Katharina

Neben den regelmäßigen Gottesdiensten in St. Katharina laden wir besonders herzlich zu den feierlichen Gottesdiensten in der Weihnachtszeit ein.

Strohstern

Heiligabend
24. Dezember 2019, 16:30 Uhr
Eucharistiefeier mit Kindergottesdienst am Vorabend des Weihnachtsfestes

Zweiter Weihnachtstag
26. Dezember 2019, 15:00 Uhr
Festliche Eucharistiefeier in Aalen

Silvester: Kein Gottesdienst
Stattdessen gemeinsamer Gottesdienst der anglikanischen und der alt-katholischen Gemeinde
am Sonntag, 30. Dezember, um 11:15 Uhr

Neujahr
1. Januar 2020,  18:30 Uhr
Meditative Eucharistiefeier zum Jahresbeginn
Danach Empfang zum Abschied von Michael Weiße

Epiphanie
5. Januar 2020, 10:00 Uhr
Eucharistiefeier mit Dekan Panizzi in Stuttgart
Dieses Jahr findet dafür kein gemeinsamer Gottesdienst in der Leonhardsgemeinde

Darstellung des Herrn – Lichtmess
2. Februar 2020, 10:00 Uhr
Eucharistiefeier mit Lichterprozession

Adventszeit in St. Katharina

In der Adventszeit gibt es neben den “normalen” Gottesdiensten an den Adventssonntagen noch weitere adventliche Gottesdienste und Angebote.

Alle sind herzlich eingeladen, sich gemeinsam auf die Weihnachtzeit vorzubereiten.

St. Katharina im Winter

St. Katharina im Winter

Adventsfeier: Stuttgart, Sonntag 08.12. 2019 um 14:00 Uhr

Am zweiten Adventssonntag wird die Adventsfeier stattfinden, also am 8. Dezember. Sie beginnt um 14:00 Uhr in der Kirche St. Katharina mit einem Familiengottesdienst – d.h. Groß und Klein feiern in der Kirche zusammen. Anschließend geht es feierlich weiter, bei Kaffee und Kuchen. Höhepunkt des Nachmittags wird der Besuch des Nikolaus sein.

 

Ökumenisches Hausgebet im Advent: Montag 09.12.2019, um 19:30 Uhr lädt Glockengeläut zum Hausgebet ein.
Die Glocken der christlichen Kirchen in Baden-Württemberg laden am Abend des 09. Dezember 2018 um 19.30 Uhr wieder zum Ökumenischen Hausgebet im Advent ein. Das diesjährige Hausgebet steht unter dem Motto “Wüste verwandelt”.
Dieses Hausgebet ist für viele Menschen inzwischen zu einer wertvollen Tradition in der Adventszeit geworden. Sie feiern gemeinsam als Familie, unter Freunden und Bekannten, als Nachbarschaft, in Gruppen und Kreisen auch über die Konfessionsgrenzen hinweg und vielleicht sogar als einander noch Fremde. 

 

Lichter der Leonhardsvorstadt; Stuttgart vor Seifen Lenz,  Freitag 20.12.2019 um 17:00 Uhr
Zwischen den im Verein Leonhardsvorstadt vertretenen Kirchen ist die Idee für eine gemeinsame Aktion im Advent gekommen. Gemeinsam wollen wir einen abendlichen Spaziergang durch die Nachbarschaft machen und dabei kurze Impulse zum Thema Licht anbieten. Abschluss des Rundgangs ist die Lichtvesper in St. Katharina. Treffpunkt vor Seifen Lenz (Esslinger Str. 24) im Bohnenviertel.

Lichter der LeonhardsvorstadtLVS Lichter 2

 

Feier der Versöhnung: Stuttgart, Sonntag 22.12.2019 um 09:30 Uhr
Zur inneren Vorbereitung auf das Weihnachtsfest dient die Feier der Versöhnung. Es ist inzwischen guter Brauch, diese in einem eigenen Gottesdienst unabhängig von der sonntäglichen Eucharistiefeier zu begehen. Wegen der zum Teil weiten Anfahrten finden die Gottesdienste aber direkt nacheinander statt: Am Sonntag, 22. Dezember, um 9:30 Uhr die Feier der Versöhnung und um 10:00 Uhr die Feier der Eucharistie.

Herbst-Gemeindeversammlung am 14. und 15. Dezember

Herbst-Gemeindeversammlung verschoben

Die für November angekündigte Herbstgemeindeversammlung musste verschoben werden.

Sie findet in Stuttgart am Sonntag den 15. Dezember 2019, 10:00 Uhr und
in Tübingen am Samstag den 14. Dezember 2019 um 16:00 Uhr statt.

Eingeladen sind nach § 44 SGO alle Gemeindemitglieder.
Stimmberechtigt sind die Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Für Kinderbetreuung wird gesorgt.

Tagesordnung:

1. Eucharistiefeier
2. Begrüßung und Regularia
3. Wahl von Abgeordneten und Ersatzabgeordneten zur Bistumssynode 2020.
4. Rückblick auf die Pfarrerwahl
5. Jahresrückblick
6. Jahresplanung 2020
7. Suche nach Ersatzkandidaten für den Kirchenvorstand
8. Verschiedenes

Veröffentlicht in Neuigkeiten am 10. Dezember 2019 | Autor: Matthias von Wuthenau

Nächte der Lichter

Karlsruhe (15.11.2019) 

Wie schon im letzten Jahr lädt die Gemeinde Karlsruhe zur Nacht der Lichter ein. Dabei handelt es sich um einen Gebetsgottesdienst im Geist von Taizé. Er beginnt am Freitag, 15. November, um 19:30 Uhr in der alt-katholischen Kirche Christi Auferstehung in Karlsruhe. Bereits um 16:00 Uhr beginnt am selben Ort wieder das Dekanatsjugendtreffen. Diesmal mit zwei Übernachtungen im Gemeindehaus. Am Freitag werden die Teilnehmenden die Nacht der Lichter mit vorbereiten und erleben. Am Samstag werden dann Jugendliche das Programm gestalten. Abreise ist am Sonntag, 17. November nach Gottesdienst und Kirchenkaffee. Alle Jugendlichen zwischen 12 und 20 Jahren sind herzlich eingeladen.

Nacht der Lichter in Karlsruhe

Nacht der Lichter in Karlsruhe

 

Stuttgart (10.11.2019)

Wer nicht so weit fahren möchte oder die Nacht zweimal erleben will kann auch in Stuttgart an der Nacht der Lichter teilnehmen. Dieses Jahr findet das stadtweite Taizégebet „Nacht der Lichter“ am Sonntag, den 10.11.2019 um 19.00 in der Stiftskirche, Stuttgart Stiftstraße 12, 70173 Stuttgart, statt (nicht wie angekündigt in der Domkirche St. Eberhard).
Die Veranstaltung ist für alle offen, ob jung oder alt.

Nacht der Lichter Stuttgart

Nacht der Lichter Stuttgart

 

Gedächtnis der Verstorbenen

KerzenscheinDas Gedächtnis für Verstorbene wird in der katholischen Tradition am Allerseelentag, dem 2. November, begangen. Wegen des Feiertags wird aber vielerorts der gemeinsame Gräberbesuch auf den Nachmittag des 1. November, Allerheiligen, vorverlegt. Auch in unserer Gemeinde verknüpfen wir das Allerheiligenfest mit dem Allerseelentag. Ein gemeinsamer Gräberbesuch ist bei uns allerdings schon deshalb nicht möglich, weil die Gemeinde sich über ein sehr großes Einzugsgebiet erstreckt. Wichtig ist uns jedoch, ein gemeinsames Gedächtnis der Verstorbenen zu begehen. Und das tun wir eben schon am Allerheiligentag im Rahmen der Eucharistiefeier um 10:00 Uhr. Während der Fürbitten besteht für alle Mitfeiernden die Möglichkeit, Kerzen zum Gedenken an ihre Toten anzuzünden.

Veröffentlicht in Allgemein am 21. Oktober 2019 | Autor: Joachim Pfützner